Das Leben bewahrt uns nicht vor dem Leid,
doch es gibt uns Kraft zum Tragen und begleitet uns
durch schwere Stunden in einen neuen Tag.

Aus vielen Jahren Erfahrung in der Sterbe- und Trauerbegleitung haben wir eine kleine Auswahl an Büchern zusammengestellt, die von Betroffenen und Angehörigen als hilfreiche Begleiter empfunden wurden.

Wie wollen wir sterben? Ein ärztliches Plädoyer für eine neue Sterbekultur in Zeiten der Hochleistungsmedizin

Michael de Ridder, 2010, Deutsche Verlags Anstalt, 320 Seiten, 19,95 €
ISBN-13: 9783421044198

Die Würde des Menschen muss auch und gerade bei unheilbar kranken und alten Menschen respektiert und bewahrt bleiben. Viel zu oft allerdings setzen sich Ärzte über den Willen ihrer Patienten hinweg, tun alles, was medizinisch und technisch möglich ist, und tragen so eher zur qualvollen Sterbeverzögerung als zur sinnvollen Lebensverlängerung bei. Aber Lebensverlängerung, so de Ridder, darf nie zum Selbstzweck werden. Ein leidenschaftliches Plädoyer für Selbstbestimmung und Fürsorge am Lebensende.

Quelle: dva